Endgültig. (?)

Seit ungefähr vierzig Minuten sitze ich hier und versuche zu formulieren, was in mir los ist. Und doch komm ich zu keinem sinnvollen Satz. Wie könnte ich auch? Ich kann mich kein Stück konzentrieren.

Heute, in etwas mehr als einer Stunde ist die Beerdigung. Ich versteh's einfach nicht. Das alles .. kommt nicht bei mir an. Und wenn ich dann mit Massl schreib und er sagt, dass er, seit er weiß, dass mein Dad tot ist, weiß, dass ich das alles nie wirklich verarbeitet hab ..

Ich mein, ich halt's jetzt schon kaum aus. Es ist so schwer, es tut so weh, es ist so leer. Und das, obwohl ich (noch) nicht wirklich realisiert habe, dass ich nie wieder etwas von Flo hören werde. Nie wieder mit ihm lachen, mit ihm weinen, nie wieder mit ihm .. abspacken werd. Dieses nie wieder .. ich würd gern sagen, dass es mir schmerzlich bewusst wird, weil er in etwa einer Stunde beigesetzt wird. Aber ... das wird es nicht. Es kommt nicht an. Genauso wenig, wie ich richtig verstanden habe, dass mein Dad nicht gleich durch die Tür reinkommen wird. Dass das Schnarchen, was ich noch immer zu hören glaube, nicht echt ist. Dass er .. tot ist. Es kommt nicht an.

Ich hab Angst. Davor, dass ... es doch irgendwann ankommt und ich damit nicht umgehen kann. Dass ich dran kaputt geh.

Nothing new. Just ... fear.

So long, and goodbye.

19.1.10 13:09

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen